Fachkraft für Produktionsorganisation IHK

Produktorganisation

Qualifikation

Durch die voranschreitende Digitalisierung rücken beschleunigte Koordinations- und Abstimmungsprozesse in den Vordergrund einer flexiblen und effizienten Produktion. Mit der Qualifizierung zur Fachkraft für Produktionsorganisation IHK erwerben Sie die erforderlichen Kompetenzen um das Innovationspotenzial der Digitalisierung nutzen zu können. Das Verstehen, das Einsetzen und Bedienen von Methoden und Technologien aus dem Bereich Industrie 4.0 - integriert in das fachliche Umfeld der Produktionsorganisation - steht im Mittelpunkt. 

Fachkraft für Industrie 4.0 IHK   
Optional besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Leistungsfeststellung für die Fachkraft für Industrie 4.0 IHK (Abschlusstest - Präsentation - Fachgespräch).

Anrechnungsmöglichkeiten
Die Handlungsbereiche 1.) Betriebswirtschaftliches Handeln und 2.) Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung können innerhalb von zehn Jahren z.B. auf eine nachfolgende IHK-Fortbildungsprüfung zum/zur Gepr. Industriemeister/in (DQR 6) angerechnet werden.

Lehrgangsinhalte

  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwenden von Methoden der Information,
    Kommunikation und Planung
  • Produktionsorganisation
  • Digitalisierung in der Produktion
  • Mitarbeiterführung und Qualitätsmanagement

Zielgruppe

Absolventen/innen einer gewerblich-technischen Berufsausbildung, unmittelbar im Anschluss an den Ausbildungsabschluss, sowie erfahrene Mitarbeiter/innen aus der industriellen Produktion, die sich auf die Methoden und Technologien zur Umsetzung der Digitalisierung in der Produktion vorbereiten möchten. Das heißt Mitarbeiter/innen beispielsweise aus Unternehmen der Bereiche Maschinenbau, Anlagenbau, Fahrzeugbau, Elektromaschinenbau und andere, die bereits in einer Optimierung der Planung, der Steuerung und der Kontrolle von zunehmend digitalisierten Produktionsprozessen eingebunden sind und sich gezielt dafür qualifizieren möchten.
 

Siehe auch

Informationen der IHK Kassel-Marburg: www.ihk-kassel.de

sowie weiterführende Fortbildungen: Geprüfte/r Industriemeister/in Elektrotechnik (IHK); Geprüfte/r Industriemeister/in Mechatronik (IHK); Geprüfte/r Industriemeister/in Metall (IHK)

 

Fakten

Beginn/Ende

Kennziffer

FPOVZ21-02

Schulungsort

Kassel

Ablauf

Vollzeit, in der Regel:
MO bis FR von 08:00 bis 15:00 Uhr
(Abweichungen sind möglich)

Dauer

ca. 460 Unterrichtsstunden
(1 Unterrichtsstunde entspricht 3/4 Zeitstunde, anteilig geplante Selbstlernphasen möglich)

Lehrgangsgebühr

€ 3.540,- zzgl. Bücher

(Wir sind nach §4, Nr. 21 a UStG von der Umsatzsteuer befreit und weisen daher keine Umsatzsteuer auf unseren Rechnungen aus.)

Mindestteilnehmerzahl

8

Abschluss

Fachkraft für Produktionsorganisation IHK - anerkannte IHK-Fortbildungsprüfung gemäß BBiG
Niveauausrichtung: DQR 5

Zulassungsvoraussetzung

nach IHK-Rechtsverordnung www.ihk-kassel.de

Prüfungsgebühr

gemäß IHK-Gebührenordnung www.ihk-kassel.de

Fördermöglichkeiten

durch Aufstiegs-BAföG,
Informationen: www.aufstiegsbafoeg.de und hier

ftk kachel ffi

Fachkraft für Produktorganisation

info 3 gute gruende

Wir informieren über  Fördermöglichkeiten

Sprechen Sie uns an, wir informieren, wie Sie sich Ihren Lehrgang fördern lassen können.

bundesministerium bildung forschung